Dr. Carl-Friedrich Elmer

Projektleiter Verkehrsökonomie

Carl-Friedrich  Elmer
  • Thema:

Carl-Friedrich Elmer arbeitet seit September 2018 bei Agora Verkehrswende zu verschiedenen ökonomischen Fragestellungen rund um die Verkehrswende. So befasst er sich beispielsweise mit Ansätzen für eine sozial ausgewogene Reform des Abgabensystems im Verkehrssektor, kostenminimalen Pfaden zur Dekarbonisierung des Güterverkehrs und dem geeigneten technologiepolitischen Rahmen zur Gestaltung des Übergangs zu klimaverträglichen Antrieben.

Von 2011 bis 2018 war Carl-Friedrich Elmer wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Sachverständigenrat für Umweltfragen und dort vorwiegend mit klima-, energie- und verkehrspolitischen Themen befasst. Zuvor war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet für Wirtschafts- und Infrastrukturpolitik der TU Berlin tätig. Er hat Volkswirtschaftslehre in Münster und Los Angeles studiert. Im Rahmen seiner Promotion an der TU Berlin hat sich Carl-Friedrich Elmer mit der ökonomischen Begründung, Ausgestaltung und klimapolitischen Einbettung der Effizienzregulierung von Pkw beschäftigt. Forschungsaufenthalte führten ihn insbesondere in die Vereinigten Staaten, u.a. an die Johns Hopkins University, an die UC Berkeley und zu Resources for the Future.

Wunschtitel für den Agora Verkehrswende Mix: Road Trippin‘ (Red Hot Chili Peppers).

Was man bei der Debatte über Öffnungstermine bedenken sollte: Im März werden in Deutschland 10 Millionen Dosen Impfstoff ausgeliefert, und damit mehr als bisher insgesamt. Und dieser Trend wird sich fortsetzen. Im Moment macht damit jede Woche einen großen Unterschied. pic.twitter.com/B7SnxrlIzb

In der Tat wäre es kaum verständlich, wenn jetzt relativ kurz vor der breiteren Impfstoffverfügbarkeit noch eine großflächige Durchseuchung mit all ihren potenziellen gesundheitlichen (Langzeit-)Folgen in Kauf genommen würde. twitter.com/MKreutzfeldt/s…

Alle Inhalte

Neuigkeiten auf der Website? Lassen Sie sich per E-Mail informieren!