Dr. Günter Hörmandinger

Stellvertretender Direktor

Günter  Hörmandinger

Günter Hörmandinger ist seit Anfang 2019 stellvertretender Direktor der Agora Verkehrswende. Zuvor war er seit 1997 Beamter der Europäischen Kommission. Dort war er in der Generaldirektion für Umwelt unter anderem für die Umweltauswirkungen der Verkehrspolitik und für die Vorbereitung und Verhandlung der ersten EU-Verordnung über die Begrenzung der CO2-Emissionen von Pkw zuständig. Er war außerdem beteiligt an der Regulierung der Schadstoffemissionen von Fahrzeugen (Euro 5/6 für Pkw und Euro V/VI für Lkw). Von 2010 bis 2014 vertrat er die Umweltpolitik der Europäischen Union in den USA, als Botschaftsrat für Umwelt in der EU-Delegation in Washington, D.C.. Vor seinem Eintritt in die Dienststellen der EU-Kommission war er in London als Berater in den Bereichen neue Treibstoffe und Antriebstechnologien tätig. Günter Hörmandinger besitzt ein Doktorat in Technischer Physik der TU Wien sowie einen M.Sc.-Abschluss in Umwelttechnologie des Imperial College Centre for Environmental Technology, London.

Wunschtitel für den Agora Verkehrswende Mix: Autobahn (Kraftwerk).

Also frustrating that philosophy seems slow to cross language barriers. A key book in German by Michael Schmidt-Salomon @gbs_org: "Jenseits von Gut und Böse"

Put those two together and there is no clockwork universe. Therefore true randomness emerges out of nothing and the same person, put in the same circumstances, might indeed act differently, for no reason in particular. Hey philosophers, what does that mean?

Nice overview: "The clockwork universe: is free will an illusion?" in the #Guardian (theguardian.com/news/2021/apr/…). But frustrating that philosophers dismiss quantum mechanics and seem to ignore nonlinear physics which is a fluctuation amplifier.

Alle Inhalte

Neuigkeiten auf der Website? Lassen Sie sich per E-Mail informieren!