Umparken – Den öffentlichen Raum gerechter verteilen

Zahlen und Fakten zum Parkraummanagement

  • Publikation
  • Faktenblatt
Zahlen und Fakten zum Parkraummanagement

In vielen Städten und Gemeinden ist das Parken eines der brennendsten Themen der Verkehrspolitik. Während die Kfz-Zulassungen weiter steigen, nimmt der für die Fahrzeuge benötigte Straßenraum nicht zu. Im Durchschnitt wird ein Auto eine Stunde pro Tag bewegt, manche Fahrzeuge stehen sogar wochenlang herum. Das Management des öffentlichen Raums wird so zum zentralen Hebel für lebenswerte Städte und nachhaltige Mobilität. Neuen Spielraum dafür schaffen die im Herbst 2021 angepassten Bußgelder für Parkverstöße und die seit 2020 bestehende Möglichkeit, die Gebührenhöhe für Bewohnerparkausweise auf Landesebene beziehungsweise in den Kommunen anzupassen. In dieser aktualisierten Ausgabe des Faktenblatts "Umparken - den öffentlichen Raum gerechter verteilen" hat Agora Verkehrswende die Zahlen und Fakten zum Parkraummanagement auf den neuesten Stand gebracht.

Alle Grafiken aus dieser Publikation

Direkt zu ...
  • Abbildung 1
  • Abbildung 2
  • Abbildung 3
  • Abbildung 4
  • Abbildung 4
  • Abbildung 6
  • Abbildung 7
  • Abbildung 8
  • Abbildung 9
  • Abbildung 10
  • Abbildung 11
  • Abbildung 12
  • Abbildung 13
  • Abbildung 14
  • Abbildung 15
  • Abbildung 16
  • Abbildung 17

Bibliografische Angaben

  • Autoren

    Wolfgang Aichinger

  • Publikationsnummer

    72-2022-DE

  • Versionsnummer

    4. aktualisierte Auflage 2022

  • Veröffentlichungsdatum

    01/2022

  • Seitenzahl

    6

  • Zitiervorschlag

    Agora Verkehrswende (2022): Umparken – den öffentlichen Raum gerechter verteilen Zahlen und Fakten zum Parkraummanagement.

Alle Inhalte

Neuigkeiten auf der Website? Lassen Sie sich per E-Mail informieren!