Wie weit ist die deutsche Automobilindustrie auf dem Weg nach Paris?

Analyse der Klimaziele großer Hersteller (Volkswagen, BMW, Daimler) und Zulieferer (Bosch, Continental, ZF)

  • Publikation
  • Hintergrund
Analyse der Klimaziele großer Hersteller (Volkswagen, BMW, Daimler) und Zulieferer (Bosch, Continental, ZF)

Das Hintergrundpapier bietet eine Analyse der Klimaziele deutscher Automobilhersteller (Volkswagen, BMW, Daimler) und Zulieferer (Bosch, Continental, ZF). Bei den drei Kriterien – Reichweite der CO2-Ziele, Validierung der CO2-Ziele, Umstellung auf Elektromobilität – zeigt sich: Die großen Automobilunternehmen in Deutschland haben Paris als Ziel vor Augen, doch die Handbremse ist oft noch angezogen. Dabei könnten die Unternehmen sich mit hohen Klimaschutzambitionen absichern gegen die im Moment noch nicht klar absehbare Ausgestaltung der politischen Rahmenbedingungen für den Klimaschutz. Das gilt insbesondere für international ausgerichtete Unternehmen.

Damit Unternehmen in der Rallye nach Paris die Handbremse lösen, sind offenbar weitere Initiativen notwendig. Investoren sollten weiter auf überzeugende Klimaschutzstrategien drängen, denn nur so können sie ihre Investitionen mittel- bis langfristig absichern. Dafür braucht es einen allgemein anerkannten Standard, wie Klimaschutz von Unternehmen bewertet werden kann. Gleichzeitig steht die Politik in der Pflicht, mit klaren Rahmenbedingungen den Kurs in Richtung Klimaneutralität vorzugeben und Planungssicherheit zu schaffen.

 

Projektleitung

Bibliografische Angaben

  • Autoren

    Fanny Tausendteufel

  • Versionsnummer

    1.0

  • Veröffentlichungsdatum

    03/2022

  • Seitenzahl

    6

  • Zitiervorschlag

    Agora Verkehrswende (2022): Wie weit ist die deutsche Automobilindustrie auf dem Weg nach Paris?

Neuigkeiten auf der Website? Lassen Sie sich per E-Mail informieren!