„Macht die Menschen glücklich, nicht die Autos“

Jan Gehl im Interview über die vielerorts bereits stattfindende urbane Transformation.

  • Video

Jan Gehl gilt als einer der einflussreichsten Stadtplaner der Welt. Er hat maßgeblich dazu beigetragen, dass seine Heimatstadt Kopenhagen heute als fahrradfreundlichste Stadt der Welt gilt. Mit seinem Architekturbüro hat der emeritierte Professor der Königlich Dänischen Kunstakademie so unterschiedliche Städte wie St. Petersburg, Almaty (Kasachstan), New York und Melbourne beraten. Stets hat er dabei ein Ziel verfolgt: Aus Städten, die allzu oft kaum mehr als Abstellplätze für Fahrzeuge sind, lebenswerte Orte und Stätten der Begegnung zu machen.

Gehl äußert im Interview mit Agora Verkehrswende die Ansicht, dass die Transformation in vielen Städten bereits stattfindet, es den kommunalen Planern indes oft an einer Strategie für den Umbau mangelt. Er sagt, dass lebenswerte Städte nicht nur gut für die Menschen sind, sondern auch die wirtschaftliche Entwicklung fördern.

Das Interview hat eine Länge von 15:28 min und ist in englischer Sprache.

Veranstaltungen

Besuchen Sie unsere Veranstaltungen und erfahren Sie mehr über uns!

Bleiben Sie mit uns im Kontakt und abonnieren Sie unseren Newsletter