Klimaneutrales Deutschland 2045

  • Laufzeit: 11/2020 - 06/2021

Analyse und Ausarbeitung von sektorübergreifenden Strategien für ein klimaneutrales Deutschland bis 2045 im Kontext der europäischen Diskussion um eine Klimazielverschärfung für 2030.

Im Klimaschutzgesetz von 2019 hat der Deutsche Bundestag das Ziel verankert, bis 2050 Klimaneutralität zu erreichen - und gleichzeitig das Emissionsziel von minus 55 Prozent (im Vergleich zu 1990) bis 2030 inklusive der Sektorziele gesetzt. Indessen wird gegenwärtig in Brüssel über eine Erhöhung des Ambitionsniveaus für 2030 auf mindestens minus 55 Prozent Treibhausgasemissionen diskutiert.

Die Mehrzahl der in den letzten Jahren erarbeiteten Klimaschutzszenarien basieren auf dem Emissionsziel der Bundesregierung von minus 80 bis minus 95 Prozent im Vergleich zu 1990 als Zielkorridor. Gerade die letzten 5 Prozent stellen jedoch eine extreme Herausforderung dar.

Gemeinsam mit unseren Partnerorganisationen Agora Verkehrswende und Stiftung Klimaneutralität haben wir daher Prognos, das Öko-Institut und das Wuppertal Institut beauftragt, für uns Szenarien und Varianten für ein klimaneutrales Deutschland im europäischen Kontext auszuarbeiten, die alle Sektoren umfassen: Energie, Industrie, Gebäude, Verkehr, Landwirtschaft, LULUCF und Abfälle.

Die Vorgängerstudie Klimaneutrales Deutschland 2050 beschreibt, wie das politisch beschlossene Ziel der Klimaneutralität bis Mitte des Jahrhunderts erreicht werden kann. Diese Studie beantwortet die Frage, wie Klimaneutralität noch deutlich vor 2050 erreicht werden kann.

Alle Inhalte

Neuigkeiten auf der Website? Lassen Sie sich per E-Mail informieren!