Verkehrswende 2030 - Wege für Klimaschutz und die Mobilität für morgen

  • Veranstaltung
  • Ort: Berlin
  • 19.03.2018, 15:30 - 20:30

Der fortschreitende Klimawandel ist zu einer konkreten globalen Bedrohung geworden. Extremer werdende Wetterereignisse zeigen eindrücklich, wie er unsere Lebensgrundlagen gefährdet und die Bewältigung der Folgen immer höhere Kosten verursachen.

Das gemeinsame Ziel mit dem Klimaabkommen von Paris verlangt, dass wir die globale Treibhausgasneutralität erreichen und bedeutet ein Wirtschaften ohne fossile Energieträger wie Öl, Kohle und Gas. Bereits jetzt ist absehbar, dass wir die Klimaschutzziele über die derzeitigen Pfade nicht erreichen. Vielmehr brauchen wir ein weitgehend klimaneutrales Mobilitätssystem und damit eine Verkehrswende, die mit der Energiewende verbunden wird.

Das Verkehrsministerium Baden-Württemberg diskutiert und entwickelt ebenso wie Agora Verkehrswende mögliche Pfade um diese anspruchsvollen Ziele zu erreichen. Beide Akteure arbeiten hierbei in Partnerschaftsprojekten zusammen.

Im Rahmen der Veranstaltung wurden gemeinsam anhand von Szenarien mit unterschiedlichen Schwerpunktsetzungen denkbare Entwicklungspfade skizziert und darüber diskutiert, welche Schritte und Instrumente für den Transformationsprozess im Verkehrsbereich notwendig sind, um die gesetzten Klimaschutzziele erreichen zu können.

Die auf dieser Veranstaltung gezeigten Präsentationen finden Sie im Download-Bereich weiter unten auf dieser Seite.

Veranstaltungsdetails

Verkehrswende 2030 - Wege für Klimaschutz und die Mobilität für morgen

19.03.2018 | 15:30 - 20:30

Landesvertretung Baden-Württemberg
Tiergartenstraße 15
10785 Berlin

Projekte zum Thema

Alle Inhalte

Neuigkeiten auf der Website? Lassen Sie sich per E-Mail informieren!